German Language English Language
+49(0)9544/944445 kontakt@messingschlager.com
Messingschlager Historie

Über 90 Jahre Erfahrung

The Bike Experience

Die Firma Messingschlager ist ein traditionsreiches Familienunternehmen am heutigen Standort Baunach, das schon seit drei Generationen in der Region verwurzelt ist. Im Laufe der Jahrzehnte war die Firma vielen Veränderungen unterworfen, sei es durch die politischen Rahmenbedingungen oder durch eine sich verändernde Geschäftswelt. Begleiten Sie uns auf einen kompakten Streifzug durch die Firmengeschichte!

Gründung 1924

  • 1924

    Firmengründung durch die Eheleute Anton und Gunda Messingschlager in der Pödeldorfer Straße in Bamberg.

  • 1930er

    Verlagerung des Firmensitzes in die Brennerstraße 8, direkt hinter dem Bamberger Bahnhof.

  • 1945

    Fast vollständige Zerstörung des Firmengebäudes bei einem Fliegerangriff.

  • 1948

    Tod von Anton Messingschlager. Sein Sohn, Rudolf Messingschlager, steigt im Alter von 15 Jahren in die Firma ein.

  • 1949

    Verlagerung des Firmensitzes in ein neu erworbenes Gelände im “Vorderen Graben“ in Bamberg.

  • 1957

    Verlagerung des Firmensitzes aus Platz- und infrastrukturellen Gründen von der früheren Stadtmitte Bambergs in die Gemeinde Lauter.

  • 1969

    Letztmaliger Umzug nach dem Kauf von ca. 13.500 m² Grund und Errichtung eines Bürogebäudes am jetzigen Standort.

    Diese Standortentscheidung hat sich im Nachhinein als sehr günstig erwiesen, da wir im Laufe der Jahre genug Platz hatten, unsere Büroräume und Lagerhallen dem Bedarf anzupassen. Auch vertriebspolitisch ist der Standort günstig, da er nach der wirtschaftlichen und politischen Öffnung Osteuropas ziemlich in der Mitte Europas liegt. Die Verkehrsanbindung ist ideal, da die nächste Autobahnausfahrt nur 4 km und der nächste ICE – Bahnhof nur 10 km entfernt liegen.

  • 1970er

    Intensivierung der Zusammenarbeit mit Kenda.

  • 1989

    Eintritt von Benno Messingschlager nach Abschluss des Wirtschafts- und Sportstudiums als 3. Generation in das Unternehmen.

  • 1993

    Intensivierung der Zusammenarbeit mit Velo.

  • 1995

    Die Centurion-Montagelinien und die Marke werden verkauft. Konzentration auf Fahrradteile.

  • 1996

    Intensivierung der Zusammenarbeit mit KMC.

  • 2003

    Übergabe der Geschäftsleitung an Benno Messingschlager.

  • 2007

    Einweihung einer neuen Lagerhalle mit 1.160 m². Damit entsteht das größte Lager für Fahrradteile in ganz Europa mit über 7.000 m² Hochregallager.

  • 2008

    Aufbau des Lagers in den USA.

  • 2012

    Erweiterung der Lagerkapazität auf über 14.000 m². Inbetriebnahme des automatischen Lagersystems.

  • 2012

    Eröffnung des Concept Bike-Cafes und Bike-Parks auf dem Firmengelände.

  • 2013

    N-TV Hidden Champion Award: 1. Platz in der Kategorie "Generationswechsel"

  • 2015

    Bayerns Best 50 Award

  • 2016

    Erweiterung des Bürokomplexes um 500 m²

Über 2.000 Kunden in über 70 Ländern


Weitere interessante Artikel

M-Wave “Guard”Fahrradpflege

M-Wave “Guard”
Fahrradpflege

Mehr Informationen
Mehr Informationen
The Bike Experience

The Bike Experience

Mehr erfahren
Mehr erfahren
<script>